Geschichte

Im 18. Jahrhundert entdeckte Galvani, dass lebendige Zellen bioelektrisch arbeiten.

 

In den 1950er Jahren kam es zur Entwicklung der TENS-Technologie: elektrische Stimulation bewirkt einen anästhesierenden Effekt.

 

In den 1970er Jahren, zur Zeit des Kalten Krieges , kämpften die USA und Russland um die Vorherrschaft im Weltall.

Zu dieser Zeit entstand auf russischer Seite ein Forschungsprojekt, das die medizinische Versorgung der Kosmonauten sichern sollte.  Ärzte, Physiker und Ingenieure arbeiteten zusammen um ein Gerät zu entwickeln, das in der Lage sein sollte, einen Bordarzt und Medikamente zu ersetzen. Zudem  durfte es  aufgrund des Platzmangels weder groß noch schwer sein.

 

Für diese Forschung standen aufgrund höchster Priorität unbegrenzte Geldmittel zur Verfügung.

 

So entstand ein handliches Gerät, das  gesundheitliche Probleme erkennen und behandeln  sowie diesen vorbeugen kann.

 

Diesen russischen Pionieren, voran der  Neuropathologe Prof. Alexander Revenko,  gelang es erstmals, reproduzierbare therapeutische Erfolge zu erzielen, indem sie das Nervensystem mit körpereigenen  elektrischen Reizen stimulierten: die Scenar-Technologie.

 

Mit der Perestroika ging diese Entwicklung in das zivile Gesundheitswesen über. Die Technologie wurde vielfältig angewendet und laufend verbessert.

 

Mittlerweile ist diese Therapieform in Kliniken und  Praxen von Ärzten und Therapeuten weit verbreitet. Ebenso wird sie millionenfach in Privathaushalten eingesetzt.

Die Wirksamkeit ist in zahlreichen Studien und Dissertationen bestätigt.

DENAS hat seinen Platz bei Expeditionen, bei Polarstationen, im Extremtourismus und im russischen Hochleistungssport.

 

1998 wurde die Firma DENAS MS Corporation in Jekaterinburg gegründet. Das Ziel der Corporation ist, medizinische Geräte sowie parapharmazeutische und kosmetische Mittel zu produzieren und sie der Bevölkerung zugänglich zu machen.

 

1999-2001  startete die Serienfertigung der DENAS-Geräte,

Teilnahme an internationalen Fachmessen

2002    Auszeichnung: Bestes Produkt des Ural

Start eines eigenen medizinischen Zentrums

erste Charge von externen Elektroden

über 100 Distributionszentren

2003  1. internationales medizinisches Symposium über DENS-Therapie in Ekaterinburg

Auszeichnung" Diplom für die Entwicklung barrierefreier und hochRecovery-Technologie"

weitere Niederlassungen in St.Petersburg und Novosibirsk

Zugang zum europäischen Markt

Ausgabe DiaDENs T und DiaDENS DT

Auszeichnung durch die Welt der Wissenschaft Association und der International Academy für "Information, Kommunikation, Management von Technologie, Natur und Gesellschaft"

Zertifizierung für die Einhaltung europäischer Qualitätsstandards

2004     offizieller Sponsor der russischen Nationalmannschaft bei den Paralympics in Athen

Medizinmesse Medica 2004 Düsseldorf

2005     über 1Millionen DENAS-Benutzer

DiaDENS PC

DENAS Brille

2006     DiaDENS PCM und ZooDENS

Medizinmesse Medica 2006 Düsseldorf

2007     Erste "medizinische Schule" in Amerika

2008     DiaDENS Cardio und OLM-Decke, Osteo-Dens, LADOS

erste Niederlassung in Australien

2009     DiaDENS T, 2.Generation; DiaDENS Cosmo; OLM Therapeutische Kleidung

2010     Vertebra

Teilnahme am Kongress Evromedica in Hannover und am europäischen Kongress für physikalische und rehabilitative Medizin in Venedig

2011    DiaDENS PCM3; Applikatoren

Eröffnung DENAS-Kliniken. Die Einrichtung bietet dem Patienten ein Full-Service-Konzept von der Diagnose zur Auswahlund Anwendung einer komplexen Behandlung samt Follow-up. Dasrüberhinaus stellt die Klinik soziale Progrmme für einen kostenlosen Service zur Verfügung

DiaDENS Cardio gewinnt den renommierten Wettbewerb: 100 beste Waren Russlands

2012     Reflexo, Tonometer, DENAS-Brille

Teilnahme an der größten internationalen Ausstellung Innoprom 2011

2013    DiaDENS PCM und T Verbesserungen

2014    DiaDENS Cardio 2.Generation, Vertebra 2.Generation

2015    DENAS Complex; DENAs Brille neu

2016    DiaDENS PCM 6

2017    OLM-Decke und Therapeutische Kleidung, neue Generation