DENAS Vertebra 2

Elektrostimulation des Rückens

 

 

Hier arbeiten 48 Elektroden, die auf einer Matte angeordnet sind. Die Elektroden werden in verschiedenen Kombinationen abwechselnd eingeschaltet. Die Impulsdauer, die Frequenzen und die Orte wechseln sich in verschiedenen Rhythmen ab. Das wird als angenehme und einzigartige Elektromassage empfunden, die wellenförmig den Rücken überzieht. Die gewünschte  Behandlungsstärke ist individuell einstellbar.

 

Für die Behandlung  der Wirbelsäule.

Da vom Rückenmark ausgehend der gesamte Körper nerval versorgt wird, hat diese Behandlung positive Effekte auf den ganzen Organismus.

 

Sie können zwischen verschiedenen Programmen auswählen. Dabei ist die vorliegende neueste Generation Vertebra 2 um das Programm E  erweitert, das eine Screening -Funktion integriert hat und in der Lage ist, behandlungsbedürftige Zonen aufzufinden und entsprechend zu stimulieren.

 

 

Anwendung: Unterstützung der Selbstheilkräfte bei

 

  •      chronischen und akuten Schmerzen und Störungen des Muskel- und Skelettsystem
  •      Funktionsstörungen  verschiedener  Organe
  •      zur Stärkung der Anpassungsfähigkeit des Körpers bei körperlichen oder psychischen Belastungen
  •      degenerativen Erkrankungen der Wirbelsäule (Osteochondrose)
  •      Bandscheibenvorfall
  •      Rehabilitation nach akuten Krankheiten, Überanstrengung,  Operationen und Verletzungen
  •    zur Verbesserung der Körperhaltung

Programm A:

Stärkung der Anpassungsfähigkeit des Körpers z. B. bei Stress, chronischer Müdigkeit , Schlafstörungen, psycho- emotionaler Instabilität, sexuellen Funktionsstörungen

 

Programm B:

starke akute Rückenschmerzen, Rehabilitation nach Operationen, Krämpfe; Zonen auswählbar

 

Programm C:

Funktionsstörungen und Beschwerden aufgrund langer oder intensiver Belastung der Rückenmuskulatur, chronische Schmerzen; Zonen sind auswählbar

 

Programm D:

Einwirkung auf auswählbare kleineflächige Zonen des Rückens, erste Hilfe bei akuten Rückenschmerzen

 

Programm E:

wie Programm A, mit zusätzlicher Screening-Funktion

 

es gelten die beschriebenen Kontraindikationen, bei Nierensteinen ist der Urologe zu befragen

 

Die Wirksamkeit ist belegt durch mehrere Studien, die in verschiedenen medizinischen Einrichtungen in St.Petersburg durchgeführt wurden. Entwickelt wurde die Technologie von den dotierten russischen Wissenschaftlern Ponomarenko und Kirov.

 

 

Hier ein Eindruck von der Behandlung mit der DENAS Vertebra:

"Erstmal ist es etwas kalt, sich nackt auf die Elektroden -Matte Vertebra zu legen. Dann schalte ich ein und die Impulse kommen. Einzigartig, wie verschiedene "Melodien", die auf meinem Rücken spielen. Einmal wie ein leichter Sommerregen, der mit kleinen Tröpfchen die Haut streichelt. Einmal wie ein scharfkantiges Zahnrad, das schnell die Wirbelsäule auf und ab rollt. Einmal schlängelt  eine Schlange in Zickzacklinien über den Rücken. Einmal eine Sturmwelle, dann wieder eine Feder, die über den Rücken kitzelt. "